29.07.2021 Oberster Patientenschützer als Impf-Einpeitscher Junge Generation jetzt plötzlich doch nicht solidarisch?

Wann wurde in Deutschland zuletzt so viel gelogen wie in dieser Corona-Krise? Das jüngste Beispiel lieferte am Wochenende der Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz, Eugen Brysch. Nachdem viele junge Menschen schon seit eineinhalb Jahren bis zur Selbstaufgabe solidarisch waren und ihr Leben runtergefahren haben, fast auf Null, sollen sie jetzt endlich mal Solidarität zeigen und sich impfen lassen, meint der Patientenschützer.

05.07.2021 - Intensivstationen: "Ein chronisch krankes System"

Finanzielle Fehlanreize gefährden Patientenwohl

02.07.2021 - Corona: Der eigentliche Klinik-Skandal

Als Intensivmediziner platzt mir langsam der Kragen. Nach wie vor kursieren wilde Theorien um „gefälschte“ Intensivbetten-Zahlen. Das eigentliche Problem ist aber ein anderes.

25.06.2021 - Die drohende Überlastung der Krankenhäuser

Die Corona-Krise und das Fallpauschalensystem

25.06.2021 - „Sobald Geld im Spiel ist ...“

Der Skandal um einen Schummelverdacht bei Intensivbetten zeigt, wie angeschlagen das deutsche Gesundheitssystem ist.

Im Interview erzählt der Intensivpfleger und Wissenschaftler Carsten Hermes, wie es zu den Betrugsfällen gekommen sein könnte, wie die Arbeit auf Intensivstation während der Pandemie aussieht und was sich zukünftig ändern muss.

11.06.2021 - Schummelei bei Intensivbetten ist der Ausdruck eines krankenden Systems

Focus-Kommentar zum Intensivbetten-Skandal

17.05.2021 - Corona und Divigate:

Waren die Intensivstationen gar nicht überlastet?

Mehrere Wissenschaftler behaupten: Zahlen seien aus politischen Motiven manipuliert worden, das Gesundheitswesen sei kaum belastet durch Corona.

12.04.2021 - Intensivbetten werden rar

Kliniken an der Belastungsgrenze

Die Pandemie bringt das Gesundheitssystem an den Rand der Leistungsfähigkeit. Noch sind Intensivbetten in Reserve, doch Pflegepersonal fehlt.

08.04.2021 - Intensivmediziner warnen vor Überlastung Zahl der Patienten steigt

Die Zahl der Patienten auf den Intensivstationen nimmt rasant zu. Experten haben sich deshalb in einem "Notruf" an die Politik gewendet - mancherorts gebe es kaum noch freie Betten. Einigen Krankenhäusern drohe der Notbetrieb.