DER WEGSCHEIDER Der Wochenrückblick mit Ferdinand Wegscheider. Der Name ist Programm: Autor der Sendung ist Ferdinand Wegscheider, der darin regelmäßig Themen und Zusammenhänge analysiert, und aus seinem ganz persönlichen Blickwinkel Stellung dazu nimmt. All das stets mit einem Augenzwinkern, um den Zuseher zum Nachdenken anzuregen und ihn dazu zu bringen, sich seine eigene Meinung zum jeweiligen Thema zu bilden. Frei nach dem Motto: "Da scheiden sich nicht nur die Wege, sondern auch die Geister!"

Guter Journalismus und Mehr

Heute wichtiger denn je!

Kritischer Journalis- mus. Ohne "Haltung". Ohne Belehrung. Ohne Ideologie.

In 16 Jahren als Korrespondent in Moskau bin ich allergisch geworden gegen Ideologen, Sozialismus-Nostalgiker und Journalisten-Kollegen, die brav die Regierung loben und umso heftiger die Opposition kritisieren. Auf meiner Seite hier will ich einen Kontrast setzen zum „betreuten Informieren“. Danke für Ihr Interesse und Ihr Vertrauen.

Ich sehe es als Auftrag.

Gunnar Kaiser ist Schrift- steller und Philosoph. 

Als freier Journalist arbeitet Kaiser seit zwei Jahr- zehnten für verschiedene Medien, darun- ter die Neue Zürcher Zei- tung, die WELT, den Schweizer Monat, die Jüdi- sche Allgemeine und die Berliner Zeitung. Er ist Co-Gründer der Online-Akade- mie SYMPO- SIUM. Auf seinen viel beachteten Videokanälen

KaiserTV.de   / KaiserTV (Youtube) führt er mit zahlrei- chen Menschen erkenntnisrei- che Gespräche.

Gestatten

FreiHeitmann“ ist bei mir Name und Programm: Ich will den pessimistischen Zeitgeist ver- jagen, der sich in unseren Köpfen einge- nistet hat und unser Denken trübt und lähmt. Als Zeitgeister- jäger, Brett-vorm-Kopf-Zersäger und Gedankengang-Verleger möchte ich vor allen Dingen eine Erkenntnis vermitteln:

Jedem Menschen steht es frei, Optimist zu sein. Wer die Welt besser versteht, dem wird sie auch besser gefallen.

Multipolar steht für multiper- spektivi- schen Journalis- mus.

Herausgegeben von Stefan Korinth, Paul Schreyer und Ulrich

Teusch

 

Gegenwärtig erleben wir den Übergang von einer unipolaren zu einer multi- polaren Weltordnung. Diesen spannenden und komplexen geopolitischen Vorgängen wollen wir in unserem Magazin besondere Aufmerksam- keit schenken. Gleiches gilt innergesell- schaftlich.

Wir sind keine Corona- leugner, keine Corona- gegner!  Wir wollen wissen, wie die Dinge sind!


Dazu fördern wir die Vernetzung! Alles, was ihr uns sendet, wird im Blog und der Infosammlung publiziert!
 

Alexander Wallasch ist deutscher Schrift- steller, Journalist,Kolumnist und Werbe-texter.

Er betreibt den Blog alexander-wallasch.de.

Über „Deutscher Sohn“, den Afghanistan-Heimkehrer-roman von Alexander Wallasch (mit Ingo Niermann) schrieb die Frankfurter Allgemeine Sonntagszei- tung„Das Ergebnis ist eine streng gefügte Prosa, die das kosmo- politische Erbe der Klassik neu durchdenkt.

Aktuelle News und Kommen-tare aus Politik und Wirtschaft, Kultur und Gesell-schaft.

Das lieberal-konservative Meinungs-magazin. Eine andere Sicht prominenter Kolumnisten auf aktuelle Ereignisse in Politik und Wirtschaft - dazu Kultur, Filme, Bücher.

Paul Bran- denburg: "Sie dürfen nicht alles glauben was Sie denken."

Die Akzeptanz anderer Schlussfolge- rungen wie auch der Unzuverlässig- keit eigener Gewissheiten sind gemeinsame Basis von Demokratie und Wissenschaft.

Entsprechend schlecht ist es um die beiden bestellt; und um unseren gesell- schaftlichen Diskurs.

Wir können das besser.

Alternati- ves,  Unab- hängiges Fernsehen, Kanal 1

Mit AUF1 startet der erste wirk- lich zu 100% unabhängige und alternative TV-Sender im deutschspra- chigen Raum mit 7-Tages-Programm und täglichem Nach- richtenformat. Neuartig sind auch die Grund- prinzipien des Senders.

POST von GEHRKE

„Bitterböse Politik-Satire mit Witz und Sarkasmus, oft auch voll beißendem Spott.“

Mit spitzer Feder und Humor nimmt der Autor aktuelle politische Geschehnisse gezielt aufs Korn.

KenFM ist ein medialer Mülltrenner

Ken Jebsen agiert nicht mehr mit und auf „KenFM“, sondern als Berater für „apolut.net“.

Club der klaren Worte: Journalis- mus statt Agitation

Nachrichten. Politik. Wissenschaft. Kultur. Gesellschaft.

"Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden." - Hermann Hesse