01.10.2014 - neu aufgefunden in einem Nachbarort von Emil's Heimat. Wir nennen es "Lucky". Total abgemagert, verwurmt, vermilbt und mit Katzenschnupfen wurde es "aufgegriffen" und direkt von Sabine in die Tierklinik gefahren. Dort untersucht und versorgt gegen Würmer aller Sorten, Milben, Katzenschnupfen und Durchfall. Nun darf es bei Sabine erstmal gesund werden - die Behandlung wird natürlich noch fort geführt. Selbstverständlich wird das als Frühjahrskatze eingeschätzte Kätzchen - bis jetzt konnte das Geschlecht aufgrund der Wehrhaftigkeit des Patienten nicht fest gestellt werden - erst nach erfolgter Kastration in unserem Stall wieder "ausgewildert" - so derzeit der Plan. Also ich finde ja, dass es aussieht wie ein Mädchen, Sabine dagegen hält es für ein Katerchen - na mal sehen wer am Ende besser geraten hat :-) .

 

03.10.2014 - der Durchfall wird langsam etwas besser. Lucky bewegt sich ab und zu auch und bricht aus dem "Gehege" kurzerhand mal aus um sich die Waschküche genauer anzusehen. Leider bedeutet das für Sabine auch eine neuerliche Putzaktion, da der Kotabsatz von dem Kätzchen nicht kontrolliert ist.

 

Ich konnte Lucky heute selbst in Augenschein nehmen und muss sagen, dass es auf den Fotos bei Weitem nicht so schlimm rauskommt wie es wirklich ist. Dieses Kätzchen ist todkrank und wir können nur hoffen, dass die Medis anschlagen und sich sein Zustand bald bessert. Das einzig Positive ist, dass Lucky gut frisst, sodass wir hoffen das süße, bedauernswerte Kätzchen durch zu bringen.

An dieser Stelle muss ich es einfach nochmal sagen: den Einsatz, den Sabine hier wieder einmal zeigt, ist einfach unbeschreiblich. Nicht nur, dass sie die Kosten für die Behandlung übernimmt, die Versorgung eines kranken Kätzchens ist ja zudem sehr aufwändig. Allein das liebevoll gebaute "Gehege" und die häufigen Fütterungen kosten viel Zeit und Kraft - von den dauernden  notwendigen Reinigungsaktionen mal ganz zu schweigen. Liebe Sabine dafür wieder einmal ein herzliches Danke. Wann und wie auch immer werde ich nach Möglichkeit Unterstützung leisten - versprochen.

04.10.2014 - So sehr wir es uns auch gewünscht haben - Lucky hat es leider nicht geschafft. Die Infektionen waren zu groß und die Hilfe kam leider zu spät weil einfach zu spät gefunden. Ruhe in Frieden Lucky und grüße unsere Samtpfoten, die schon über der Regenbogenbrücke auf Dich warten.

 

 

Sabine hat Lucky sanft auf ihrem Schoß hinübergleiten lassen.

 

05.10.2014 - Heute haben wir Lucky an einem sehr schönen Platz beerdigt. Wir sind sehr traurig und es sind viele Tränen geflossen.

 

Am Liebsten möchte ich wie ein Pfarrer auf der Kanzel in die Gemeinde rufen: warum säht der Mensch soviel Leid unter den Geschöpfen der Erde indem er die Population durch eigene Katzen und Hunde nicht mit den ihm zur Verfügung stehenden Mitteln unterbindet - wenn er sich denn schon nicht um die - deshalb in die Welt gesetzten - Tiere kümmern will?