Die Akte Wieler: Verflechtungen und Enthüllungen

Hat Lothar Wieler als Präsident des Robert Koch-Instituts einen folgenschweren Statistikbetrug begangen? Diese Dokumentation überführt Wieler anhand seiner eigenen Aussagen!

4,6 Milliarden Euro für Aufträge ohne Ausschreibung

Das Bundesgesundheits- ministerium hat im vergangenen Jahr Aufträge im Wert von rund 4,6 Milliarden Euro ohne Ausschreibung an externe Unternehmen vergeben.

Kanzlerinnen-Dämmerung bei Angela Merkel

Die Rücknahme der sogenannten Osterruhe sei nicht nur eine Blamage der Bundeskanzlerin, sondern auch der Ministerpräsidentinnen und -präsidenten. Die Kanzlerin aber habe einen Großteil ihrer Macht und Autorität verloren.

Die (geheim gehaltene) Akte Christian Drosten

"Die Akte Christian Drosten" bringt kaum bekannte, aber folgenschwere Hintergründe ans Licht, die die Glaubwürdigkeit des "gefragtesten Mannes der Republik" (lt. stern) sehr in Zweifel ziehen.

Karl Lauterbach - der ewige Mahner in der Corona-Politik

Der Mann polarisiert. Selbst in seiner eigenen Partei, der SPD, rollen einige die Augen, wenn sein Name fällt. Keine Talkshow ohne "Karlchen Überall". Dabei ist der Mann noch nicht einmal Mitglied im Gesundheitsausschuss: Es gilt als offenes Geheimnis, dass sich Karl Lauterbach das Amt des Bundes- gesundheitsministers nicht nur zutraut, sondern der festen Überzeugung ist, er könne es besser als viele andere.

Karl Lauterbach privat: Ohne Fliege! DESHALB gab der SPD-Gesundheitsexperte sein Markenzeichen auf.

Im Zuge der Corona-Pandemie hat der SPD-Politiker und Harvard-Epidemiologe Karl Lauterbach an nationaler Bekanntheit gewonnen. Doch nicht jeder ist dankbar für die Warnungen des Gesundheitsexperten. Lauterbach erhält Morddrohungen.

Peter Altmeier - Der Ärger mit den Corona-Hilfen nagt am Bismarck-Fan

Er wollte in die Fußstapfen Ludwig Erhards treten. Dann kam Corona und Peter Altmaier kämpft immer noch damit, die Lockdown-Hilfen in die Gänge zu bekommen. Es türmen sich die Protestbriefe von Betrieben und Firmen, die immer noch auf große Teile der staatlichen Hilfen wegen des wochenlangen Lockdowns warten, viele haben noch nicht einmal Abschlagszahlungen erhalten.