Strolchi

05/1992 - 18.10.2003


Für meinen geliebten Kater, der leider viel zu früh ins Regenbogenland ging. Er war ein absoluter Schatz, immer lieb und verschmust. Allzeit souverän - auch als ich ihm Joschi als Familienzuwachs präsentiert habe. Die Zusammenführung und das Zusammenleben waren dank ihm immer harmonisch und friedlich.

"Strolchi", Hauskater, geboren 1992. Er war eines von 3 Kätzchen, die im Tierheim Nürnberg mit ca. 3 Wochen abgegeben wurden weil keine Mutter mehr kam um sie zu versorgen. Mit 11 Wochen habe ich ihn dann in seinem neuen Zuhause bei mir aufgenommen. Wir lebten knappe 11 Jahre glücklich und zufrieden zusammen.

Leider ist er am 18.10.2003 im Alter von 11 Jahren aufgrund chronischer Niereninsuffizienz (CNI) gestorben.

Ich habe ihn einschläfern lassen, da er absolut nichts mehr fressen wollte, sich total zurückgezogen und nur noch auf das Ende gewartet hat. Er war bereits stark abgemagert und sehr geschwächt. Es hat ihn nur noch sein starkes Herz am Leben erhalten. Diese Entscheidung war eine der schwersten in meinem Leben aber völlig im Sinne von Strolchi - wie mir die Tierärztin auch bestätigt hat! Er ist in meinen Armen eingeschlafen und war völlig ruhig.

Leider wusste ich damals noch nichts von den Möglichkeiten diese Krankheit, die leider erst immer viel zu spät festgestellt wird, homöopathisch zu behandeln.

Heilung gibt es nicht - weder schulmedizinisch noch alternativ, da die Nieren bereits viel zu stark geschädigt sind und oft nur noch zu einem kleinen Teil arbeiten wenn die ersten Symptome auftreten.

Es gibt jedoch die Möglichkeit, den Krankheitsverlauf der CNI-Katzen durch Homöopathie günstig zu beeinflussen, die Lebensqualität der kranken Katzen zu erhöhen und somit ein gutes Leben zu verlängern.

Unter "Infos und Tipps / Katzen" sind vorbeugende Maßnahmen und etwaige Anzeichen zu CNI aufgeführt.

Jede Katze, die unser Leben verlassen hat, erhält eine Bildergalerie als Erinnerung.