Homöopathie, Bach-Blüten, Schüßler-Salze und -Salben.

 

Sowohl für den Menschen als auch für die Tiere eine echte Alternative -
abhängig vom jeweiligen Krankheitsbild und natürlich davon wie akut der Zustand ist. Sobald z. B. hohes Fieber und / oder starke Schmerzen auftreten, greife ich auf die Schulmedizin zurück, da mir hier die nötige Erfahrung für die Alternativmedizin fehlt und in diesen Fällen Eile geboten erscheint.

Meine hier beschriebenen Erfahrungen sollten keinesfalls die Konsultation von Ärzten, Fachärzten, Tierärzten oder ausgebildeten Heilpraktikern / Homöopathen ersetzen. Jeder muss für sich selbst oder seine Tiere entscheiden ob und wie er alternativ behandeln will.

Kleinere Unpässlichkeiten habe ich schon erfolgreich mit Hilfe der Homöopathie in den Griff bekommen - wie zum Beispiel:Bindehautentzündung bei Mensch / Pferd / Katze.

Diese kann ausgelöst werden durch kalten Wind, Staub, Fliegen oder durch starke Sonneneinstrahlung bzw. Lichtempfindlichkeit.

In Frage kommende und in verschiedenen Fällen wirksam eingesetzte homöopathische Mittel:

  • Aconitum (Blauer Eisenhut)
  • Euphrasia (Augentrost)
  • Arsenicum album (Weisses Arsenik)
  • Sol (Sonnenstrahlen)
Bei mir selbst wirkt Aconitum auch bei einer beginnenden Erkältung sehr gut.

Das gleiche Mittel kann für unterschiedliche Krankheiten eingesetzt werden - man muss sich aber damit beschäftigen und auseinandersetzen.

Ich empfehle in jedem Fall die Anschaffung geeigneter Lektüre wie zum Beispiel die sehr guten Bücher von GU für den Menschen oder auch für die Selbstbehandlung der Tiere
In diesen Büchern wird sehr anschaulich dargestellt wie die Homöopathie vorgeht, worauf es dabei ankommt und wie man sie erfolgreich zur Selbstbehandlung einsetzt. Es sind Mittelbeschreibungen sowie Erläuterungen zu den Begriffen "Potenzierung" und "Dosierung" enthalten.

Bach-Blüten wurden ebenfalls schon positiv von mir eingesetzt - hier vor allem um psychische Schiefstellungen sanft zu korrigieren.

Beispiel: Joschi war jedesmal wenn ich mit Gina vom jährlichen Check beim Tierarzt wiedergekommen bin, überzeugt, ich würde ihm eine fremde Katze mitbringen. Er war ihr gegenüber aggressiv und selbst total verunsichert. Die für ihn richtige Bach-Blütenmischung, bereits vor Antritt des Tierarztbesuches und nach der Heimkehr verabreicht, sorgte dafür, dass er sich schnell wieder beruhigt und Gina in Ruhe gelassen hat.

 

Auch Schüßler-Salze und -salben können hervorragend zur Selbstbehandlung verwendet werden. Die 12 Basissalze nach Dr. Schüßler steuern wesentliche Prozesse in unserem Körper und tragen dazu bei, gesund zu bleiben bzw. wieder gesund zu werden.