29.04.2022 Prominente warnen Scholz vor der Gefahr eines dritten Weltkrieges

Prominente wie die Feministin Alice Schwarzer, der Schriftsteller Martin Walser und der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar haben in einem offenen Brief an Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) appelliert, nicht noch mehr schwere Waffen an die Ukraine zu liefern. Dem russischen Präsidenten Wladimir Putin dürfe kein Motiv für eine Ausweitung des Krieges auf die Nato geliefert werden, schreiben die Unterzeichner in dem Brief, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Sie warnen vor der Gefahr eines Dritten Weltkrieges. Zu den 28 Erstunterzeichnern gehören der Autor Alexander Kluge, der Rechtsphilosoph Reinhard Merkel, der Sänger Reinhard Mey, die Kabarettisten Gerhard Polt und Dieter Nuhr, die Schauspieler Lars Eidinger und Edgar Selge und die Schriftstellerin Juli Zeh.

Der Bundestag hatte am Donnerstag mit großer Mehrheit die Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine gebilligt. Anders als viele Kritiker, die Scholz eine zaudernde Haltung vorwerfen, bekunden die Unterzeichner des Briefes ihre Unterstützung dafür, dass der Bundeskanzler bisher alles getan habe, um eine Ausweitung des Ukraine-Kriegs zum Dritten Weltkrieg zu vermeiden.

25.04.2022 Frieden! Peace! Paix! Paz! мир !

22.04.2022 Wollt ihr den totalen Krieg? & Putins Angriffsmöglichkeiten auf Europa

12.04.2022 US-Militäranalyst: „Massaker in Bucha von der ukrainischen Armee

verübt“ – Twitter sperrt Konto

Ukrainische Bevölkerung als Kollaborateure von ukranischer Armee liquidiert?

Dies behauptet Scott Ritter, US-Militäranalyst und EX UN-Waffeninspektor im Irak, sowie Analyst des Ukraine-Konflikts. Demzufolge hätte die russische Armee, während ihrer mehrwöchigen Belagerung in Bucha, gute Beziehungen zur lokalen Bevölkerung unterhalten. Außerdem hätte es eine Art Naturalien-Tauschhandel gegeben: Die Trockennahrung der Russen hätten Einheimische gegen Eier, Milch, Käse, und umgekehrt die Russen gegen andere Lebensmittel, Mehl, Salz, Zucker, Fleisch eingetauscht. Und weiter: „Jeder, der an solchen Interaktionen mit den Russen beteiligt war, galt als Verräter“, sagte Ritter.

10.04.2022 Prof. Max Otte war am Wochenende zu Vorträgen in zwei Instituten in Belgrad eingeladen. Wir haben uns am Rande des Besuchs über die lange Geschichte Serbiens sowie über die dortige Innenpolitik und die Perspektive auf die Ukraine, den Krieg und Russland von Belgrad aus unterhalten...

05.04.2022 #Butscha - Wo sind die Beweise?

Russland wird vorgeworfen, in der ukrainischen Stadt Butscha ca. 300 Zivilisten getötet zu haben. Doch Beweise gibt es dafür einfach mal gar keine.

24.03.2022 Bundeskanzler Scholz vor dem Bundestag über Sanktionen gegen Russland, die ÜBER MONATE HINWEG BIS INS KLEINSTE DETAIL VORBEREITET WURDEN!!!!! Der Krieg dauert jetzt aktuell 4 Wochen an. Die Sanktionspläne

gegen Russland waren also schon lange vor Beginn der Krise "in Arbeit"? (ab ca. 20:00)

19.03.2022 In den Fängen der Zwangsbekenntnisgemeinschaft

Das erste Opfer des Krieges, sagen manche, ist die Wahrheit. Dabei ist es die Neutralität. Wer die Schablone Krieg über die Gesellschaft zieht, lässt nur noch die Unterscheidung in Freund und Feind gelten. Die Demokratie, die stets von Nuancen, Grautönen und Alternativen lebt, wird medial in eine Zwangsbekenntnisgemeinschaft umgewandelt. Nun, das mediale Kaleidoskop hat sich gerade erneut gedreht. Im Fensterchen «safe to hate» erscheint, wie auf dem Plattenteller einer Juke Box, nach dem Mann mit Bart und Turban und dem Querdenker, jetzt der Feind aus der Mottenkiste: «der Russe».

Ukrainische_Biolabore.mp4
MP3-Audiodatei [3.5 MB]

07.03.2022 ... auf dem Schachbrett der USA - KLARTEXT

Russland wird, wie die Dinge stehen, den selbst begonnenen Krieg in der Ukraine militärisch gewinnen. Das Land wird lange oder andauernd besetzt werden, es könnte eine Exil-Regierung geben. Die USA verlieren einen Vasallenstaat an der Grenze zu Russland. Aber nur auf dem Papier! Die Gesamtrechnung sieht anders aus. Wenn man sich vor Augen hält, wie viele Vorteile die USA aus diesem Konflikt ziehen, dann erscheint die Ukraine nur als ein Bauernopfer in dem großen Spiel. In diesem Video geht es um die enormen strategischen Vorteile, die die USA mit der Invasion der Ukraine durch Russland erringen...

04.03.2022 Vernünftige/r Aggressor*in. Wer könnte es nach heutigem Narrativ sein?

27.02.2022 Russland fliegt aus SWIFT: Die Zerstörung Europas?

Die Antwort des Westens auf den Krieg in der Ukraine ist ein Wirtschaftskrieg. Der Rauswurf Russlands aus dem SWIFT-System wurde am Samstagabend entschieden. Auch wenn Politiker beruhigen, kann dieser Schritt weitreichende Folgen haben. Vor allem im Energiesektor ist die EU von Russland abhängig. Bald kann Russland aber nicht mehr bezahlen. Es ist ein Spiel mit dem Feuer. Der Ausschluss aus dem SWIFT könnte also genau zu dem führen, was der Westen nicht will: eine multipolare Weltordnung, in der die USA nicht mehr den alleinigen Führungsanspruch stellen kann. Die USA zeigt ohnehin wieder mal ihre Doppelmoral. Während man Nordstream 2 unbedingt verhindern wollte (was auch gelang), importierte man fleißig russisches Öl.

Ansprache von Dr Daniele Ganser - Es ist Zeit aufzuwachen

24.02.2022 Der Krieg hat begonnen - Was kommt da auf uns zu?

20.02.2022 UKRAINEKRISE - droht ein Krieg mit Russland? (False Flag?)