Warnungen aus dem Jahre 2014 vor einem Krieg mit Russland

Vor 10 Jahren formierten sich mit den Ereignissen auf dem Maidan die bundesweiten Montagsmahnwachen für den Frieden. Der Beweggrund damals auf die Straße zu gehen, war für die viele Menschen eine befürchteter Krieg mit Russland, welcher damals durch die Kiewer Putschregierung provoziert wurde, welche wiederum unter der Federführung der Amerikaner stand (damals Verantwortlich für die Ukraine: Victoria Nuland und Vize Präsident Joe Biden).

18.05.2024 Ukraine Krieg - Die Vorgeschichte

29.03.2024 Das Überleben der Ukraine steht auf dem Spiel

               - Indischer Diplomat zum Anschlag in Moskau - AugenAuf

"Wir kennen inzwischen die Meinung der NATO-Medien, und die der russischen Medien. Aber wie denkt die Welt außerhalb dieses Krieges? Hier die Meinung eines indischen Ex-Diplomaten zum Terroranschlag in Moskau mit einigen interessanten Details ..."

23.03.2024 Amerika verbietet Selenskyj Angriffe auf Russland! - vermieter

Selenskyj feuert mit Langstrecken-Raketen und Drohnen bis nach Moskau und St. Petersburg. Aber offenbar hat er es massiv übertrieben und deswegen zieht Amerika jetzt die Reißleine. Die USA haben Selenskyj weitere Angriffe auf russisches Territorium verboten!

17.03.2024 WICHTIG! Diese 14 Orte in Deutschland sind ANGRIFFSZIELE

                mit hoher Priorität in einem NATO / Russland Konflikt!

In Deutschland befinden sich viele militärische Knotenpunkte und sind damit in einem potentiellen Konflikt mit Russland Angriffsziele mit hoher Priorität. Dieses Video soll KEINE Panikmache sein sondern darüber aufklären ob man im Fall der Fälle gefährdet ist oder nicht. Denn nur dann kann man sich auf die Folgen vorbereiten... oder eben nicht...

15.03.2024 Macron: "Sollte Russland den Krieg gewinnen,

               wird Europas Glaubwürdigkeit auf null sinken"

"Russland darf nicht gewinnen", sagte der französische Präsident Emmanuel Macron am Donnerstag in einem Interview im französischen Fernsehen. "Wenn Russland diesen Krieg gewinnt, wird die Glaubwürdigkeit Europas auf null sinken", warnte er und rief dazu auf, standhaft zu bleiben und nicht "schwach" zu werden. Damit bestätigte Frankreichs Staatschef seine harte Linie im Umgang mit dem Krieg in der Ukraine. "Sollten die Dinge aus dem Ruder laufen, ist das allein Russlands Schuld", betonte er.

Inzwischen ist in den sozialen Medien ein Video aus der Anfangsphase des russischen Einmarsches in die Ukraine wieder aufgetaucht. Darin ist ein Telefongespräch zu hören, in dem ein verhandlungsbereiter Selenskij, als die russische Armee vor den Toren der Hauptstadt Kiew steht, Macron bittet, mit Putin zu reden. "Aber er wird dich fragen, wie weit du bereit bist zu gehen. Bist du bereit, dich an den Tisch zu setzen und zu verhandeln?", kontert Macron. Daraufhin antwortete Selenskij ohne zu zögern: "Natürlich. Wir müssen das tun. Natürlich müssen wir".

Kurz darauf kam es zu Verhandlungen in Istanbul. Den dort ausgehandelten Friedensschluss soll der damalige britische Premier Boris Johnson verhindert haben. Seither geht es nur noch um die "strategische Niederlage Russlands", und der Ukraine ist es explizit verboten, Verhandlungen mit Putin zu führen.

14.03.2024 Putin nennt klare Bedingungen für Verhandlungen mit dem Westen

Präsident Putin spricht in einem Interview über die Möglichkeit von Verhandlungen mit dem Kiewer Regime und dem Westen, und nennt die für ihn relevanten Bedingungen.

12.03.2024 Das ändert alles! CIA mitschuldig im Ukraine-Krieg? (Enthüllung)

Was ich dir heute präsentiere, ist wirklich hochbrisant und es bestätigt mal wieder, dass das Bild vom friedlichen und unschuldigen Westen, der nur die Ukraine beschützen will, so nicht ganz korrekt ist. Die New York Times hat am Wochenende in einem explosiven Dossier enthüllt, dass der US-Geheimdienst CIA schon seit zehn Jahren in der Ukraine präsent ist. Um was genau es sich dabei handelt und warum man das alles gerade jetzt veröffentlicht, erfährst du im heutigen Video.

11.03.2024 Alarm: NATO-Soldaten schon in der Ukraine! - compacttv

Spätestens jetzt wäre manchem Staatsoberhaupt der Geduldsfaden gerissen: Es wurde bestätigt, dass sich, trotz aller Dementi, tatsächlich bereits NATO-Soldaten auf ukrainischem Staatsgebiet befinden. Auffällig viele Provokationen in kürzester Zeit. Will man einem Friedensgipfel oder einem Wahlsieg Trumps zuvor kommen? Was genau ist passiert? Wie reagiert Moskau? Und womit müssen nun wir Deutschen rechnen? Dr. Stephanie Elsässer und Chefredakteur Jürgen Elsässer mit den Antworten.

11.03.2024 Polen bedankt sich bei NATO Truppen in der Ukraine! - vermieter

Es ist offiziell: Der polnische Außenminister hat offiziell bestätigt, dass sich NATO Truppen in der Ukraine befinden und Polen bedankt sich deswegen bei allen NATO Truppen in der Ukraine!

11.03.2024 Nur zuhören wie selbst die ARD vor Jahren berichtete

               - Monitor 13.03.2014

10.03.2024 Ampel schäumt vor WUT

               und Kiesewetter dreht komplett durch! - vermieter

Der Papst hat die Ukraine aufgefordert zu kapitulieren und deswegen drehen die deutschen Politiker durch. Die Ampel ist fassungslos und Kiesewetter kocht vor Wut!

09.03.2024 Russlands Vorbereitung auf Krieg gegen Nato - warum.kritisch

Laut militärischem Geheimdienst aus Litauen rüstet Russland aktuell massiv auf und bereitet sich auf einen Krieg gegen die Nato vor.

09.03.2024 Russen hören deutsche Generäle ab: Dummheit oder listige Strategie?

Lassen sich die Generäle in einer Telefonkonferenz abhören, weil sie zu dumm waren, eine gesicherte Verbindung zu benutzen, oder wollten sie eine Botschaft an Russland senden? Eine Analyse aus Sicht der Spieltheorie.
1. März 2024: Eine geheime Telefonkonferenz von vier hochrangigen deutschen Militärs wurde offenbar von Russland abgehört. Das Thema des Gesprächs war der Einsatz deutscher Raketen in der Ukraine. Das deutsche Verteidigungsministerium prüft Vorwürfe aus Moskau, ob die Kommunikation im Bereich der Luftwaffe abgehört wurde.

Inhalt des abgehörten Gesprächs: In dem Mitschnitt diskutierten die Offiziere der Bundeswehr theoretische Möglichkeiten eines Einsatzes deutscher Taurus-Raketen. Es ging unter anderem darum, ob diese Raketen technisch in der Lage wären, die von Russland gebaute Brücke zur Halbinsel Krim zu zerstören. Außerdem wurde erörtert, ob die Ukraine den Beschuss ohne Bundeswehrbeteiligung bewerkstelligen könnte. Politisch gab es jedoch kein grünes Licht für den Einsatz.

Reaktionen:

Russland: Das russische Außenministerium hat eine offizielle Erklärung von der deutschen Bundesregierung gefordert. Sie betrachten die Abhöraktion als schwerwiegenden Vorfall und verlangen Aufklärung.

Deutschland: Die Bundesregierung hat den Vorfall bestätigt und eine Untersuchung eingeleitet. Es wird geprüft, wie die Kommunikation der Bundeswehr abgehört werden konnte. Politiker verschiedener Parteien äußerten sich besorgt über die Sicherheitslücken und forderten Konsequenzen.

Internationale Gemeinschaft: Die Enthüllung hat auch außerhalb Deutschlands Aufmerksamkeit erregt. Verbündete wie die USA, Großbritannien und Frankreich haben ihre Besorgnis über die Sicherheit der Kommunikation von Militärs geäußert. Es wird erwartet, dass die NATO ebenfalls den Vorfall diskutieren wird. Die Enthüllung dieses abgehörten Gesprächs hat diplomatische Spannungen zwischen Deutschland und Russland ausgelöst und wirft Fragen zur Sicherheit und Geheimhaltung auf.

Der Taurus ist ein deutsch-schwedischer Luft-Boden-Marschflugkörper, der für die Bekämpfung wichtiger Ziele über große Entfernungen entwickelt wurde. Der Name “Taurus” leitet sich vom lateinischen Wort für “Stier” ab. Das Akronym steht für Target Adaptive Unitary and Dispenser Robotic Ubiquity System. Er kann verschiedene Nutzlasten und Missionen bewältigen, ist jedoch besonders darauf ausgerichtet, massiv gehärtete und eingegrabene Ziele zu bekämpfen. Diese Ziele können unterirdische Bunker, Befestigungen oder andere hochwertige militärische Einrichtungen sein. Seine Reichweite von bis zu 500 Kilometern ermöglicht es, Ziele in großer Entfernung präzise zu treffen.

09.03.2024 48h Warnung:

                USA & Deutschland geben massive Warnungen aus! - vermieter

Deutschland und die USA haben massive Warnungen rausgegeben, dass in den nächsten 48h der Krieg eskalieren kann. Jetzt wird es offensichtlich richtig brenzlig!

08.03.2024 Deutschland im Kriegsfall: Wann und wie?

                – Taurus und russische Vergeltung - actuarium

Was passiert in Deutschland, wenn der Kriegsfall ("Verteidigungsfall") ausgerufen wird?

06.03.2024 Die Deutschlandhasser von Ampel und Union treiben uns in den Krieg!

Man muss es leider so deutlich sagen: In #Deutschland liegt knapp 80 Jahre nach der fast vollständigen Zerstörung wieder #Krieg in der Luft! Die Zeichen für ein aktives Eingreifen der #Nato – und damit auch der #Bundeswehr – in den #Ukraine-Konflikt werden immer deutlicher. Während #Ampel- und Unionspolitiker schon seit Monaten verbal mit dem Säbel rasseln, finden dieser Tage massive Truppenverlegungen über die Oder statt. Im Moment ist die Rede von einem Manöver. Noch. Das abgehörte Telefonat hochrangiger deutscher Offiziere, bei dem es um die Zerstörung der #Krim-Brücke mit Marschflugkörpern ging, lässt auch einen anderen Schluss zu. Der Staatsfunk rührt selbst im Kinderfernsehen die Werbetrommel für die Taurus-Raketen und die einzige politische Stimme gegen diesen Wahnsinn versucht man, mit Regierungsdemos und Bespitzelung zum Schweigen zu bringen. Aber wir von der #AfD werden auch weiterhin unsere Stimme erheben – für unser Land und für die Menschen, die hier leben. Und die das auch morgen noch wollen. #deshalbAfD

05.03.2024 Gegenschlag: Putin stellt Ultimatum zum 11.3.! - compacttv

Es wird sowohl spannend wie gefährlich. Präsident Putin hat nun eine Stellungnahme der deutschen Regierung gefordert. Bis zum kommenden Montag solle man sich zu den Angriffsplänen auf Russland äußern. Sollte Deutschland dieser Forderung nicht nachkommen, wird Russland etwas unternehmen. Was passieren könnte und was bereits von russischer Seite durchgesickert ist, erfahren Sie jetzt von Chefredakteur Jürgen Elsässer und TV-Chef Paul Klemm.

04.03.2024 Kriegspläne: Anzeige gegen Pistorius ist raus! - compacttv

Krieg bleibt immer gleich und eine Eskalation folgt der nächsten. Doch nach den geleakten Anschlagsplänen der Bundeswehr auf die Krim-Brücke, hat nicht nur Moskau die Faxen dicke. Unser Chefredakteur erstattete nun Strafanzeige gegen den Kriegsverbrecher Verteidigungsminister Pistorius. Wie weit die Pläne für einen Angriff auf Russland reichen und welche frechen Reaktionen von deutscher Seite folgten, erfahren Sie jetzt vom AfD-Bundestagsabgeordneten Petr Bystron und Jürgen Elsässer.

04.03.2024 Ukrainische Armee ohne Chance! Russen drücken massiv aufs Tempo

Die Lage für die ukrainische Armee wird immer schlimmer! Die Russen rücken massiv vor und lassen den ukrainischen Streitkräften überhaupt keine Chance.

02.03.2024 Russen hören Luftwaffenchef ab

               - Bundeswehr plant Zerstörung Krimbrücke mit Taurus? - outdoor

NATO Soldaten in Ukraine im Einsatz +++ Bundeswehr plant Zerstörung der Krimbrücke?+++Luftwaffenchef abgehört+++Abhörskandal Taurus

02.03.2024 Geheimes Bundeswehrgespräch über Taurus von Russen abgehört

                – Mitschnitt im Detail - actuarium

Russische Medien haben einen knapp 40-minütigen Mitschnitt eines Online-Meeting hochrangiger deutscher Luftwaffenoffiziere veröffentlicht. Sie sprechen über die Lieferung und Einsatz der Taurus in der Ukraine sowie die notwendige Ausbildung ukrainischer Soldaten.

02.03.2024 Macrons Bodentruppen: Strategie der verbalen Provokation

Wie ist Macrons Äußerung zu verstehen, er schließe die Entsendung von westlichen Bodentruppen in die Ukraine nicht aus? Wahrscheinlich ist es eine Antwort auf Putins Interview, aber mit einer strategischen Fehlüberlegung. Abschließend möchten wir betonen, wie entscheidend diplomatische Lösungen und Deeskalation in internationalen Konflikten sind. Dieser Aspekt gewinnt an Bedeutung, wenn wir auf vergangene Konflikte zurückblicken, die erfolgreich durch diplomatische Bemühungen gelöst wurden. Die Fähigkeit, Spannungen abzubauen und gemeinsame Lösungen zu finden, trägt wesentlich zur langfristigen Stabilität und Friedenserhaltung bei. In Anbetracht der historischen Erfolge sollten wir die Rolle der Diplomatie als mächtiges Instrument zur Konfliktlösung nicht unterschätzen.

01.03.2024 Geleakte Aufnahme:

               Hochrangige Bundeswehroffiziere diskutieren Angriff auf Krim-Brücke

01.03.2024 #taurus - Deutsche Generäle besprechen,

               wie man Beteiligung am Krieg vertuscht - Der Russe hört mit

Liebe Zuschauer, bei einem Web-Meeting hochrangiger Bundeswehroffiziere, in dem es um die deutsche Beteiligung bei einem Angriff mit Taurus Marschflugkörpern auf die Krim-Brücke und russische Munitions-Depots ging, saß der Russe mit in der Leitung und hat das veröffentlicht. Auf vielen Ebenen sehr interessant. Euer Thomas

01.03.2024 Offiziell: Selenskyj verkündet Friedensverhandlungen

                mit Russland! - vermieter

Endlich ist es soweit, Selenskyj verkündet Friedensverhandlungen mit Russland. Endlich hat das sinnlose Sterben und hoffentlich auch die sinnlosen Sanktionen ein Ende.

01.03.2024 Putin ist viel klüger als seine Gegner: US-Colonel Macgregor über die unterschätzte russische Armee

Putin ist viel klüger als seine Gegner: US-Colonel Douglas Macgregor über die massiv unterschätzte russische Armee, den Zusammenbruch des Selenskyj-Regimes und die politische Lage in den USA

01.03.2024 Briten und Franzosen sauer auf Scholz wegen Geheimnisverrat!  vermieter

Olaf Scholz hat aus Versehen verraten, dass bereits NATO-Soldaten in der Ukraine kämpfen und damit haben wir die maximale Eskalation. Deswegen sind die Briten und Franzosen jetzt extrem sauer auf Scholz wegen Geheimnisverrat! Putin hat umgehend reagiert!

27.02.2024 Macron-Schock: Jetzt EU-Truppen in die Ukraine!

Ein herber Rückschlag für all jene, die an einen baldigen Frieden für die Menschen in der Ukraine gehofft haben: Denn seit wenigen Stunden ist klar, dass der Einsatz von westlichen Bodentruppen nicht mehr ausgeschlossen wird. Wollte man anfangs nicht einmal Munition ins Kriegsgebiet liefern, verfeuert man nun fahrlässig Menschenleben des eigenen Volkes. Wie viele Schritte wir dadurch einem 3. Weltkrieg näher gekommen sind, analysieren TV-Chef Paul Klemm und Gastkommentator André Poggenburg.

27.02.2024 Macron schlägt Entsendung von Bodentruppen vor! - vermieter

Jetzt ist der französische Präsident Macron komplett eskaliert. Macron schlägt allen Ernstes die Entsendung von Bodentruppen vor! Also die Entsendung von EU-Soldaten in Ukraine, um gegen Russland zu kämpfen. Russland hat darauf mit einer angsteinflößenden Antwort reagiert!

27.02.2024 Macron schließt Einsatz von Nato-Bodentruppen nicht mehr aus

                - Scholz weiterhin gegen Taurus - kitchen

Wörtlich sagte Präsident Macron: "Nichts sei ausgeschlossen, um einen russischen Sieg in der Ukraine zu verhindern!" Kanzler Scholz reist ab, ohne diesen Vorstoß zu kommentieren. Bei dem Treffen von über 20 Staats- und Regierungschefs habe es zwar keine Einigkeit zum Einsatz von Bodentruppen gegeben, aber im künftigen Kriegsverlauf könne nichts ausgeschlossen werden. Im Gegensatz dazu bekräftigte Bundeskanzler Olaf Scholz seine Haltung, der Ukraine keine Taurus Marschflugkörper zur Verfügung zu stellen. Dies würde Deutschland zu einer "aktiven Kriegspartei" machen.

24.02.2024 Zwei Jahre Ukraine-Konflikt: Wie konnte es überhaupt zu der militärischen Eskalation kommen? - deutschlandkurier

Vor zwei Jahren, am 24. Februar, eskalierte der Ukraine-Konflikt militärisch. Es war eine absehbare Entwicklung, die der Westen maßgeblich mitverschuldet hatte. Wie konnte es überhaupt so weit kommen? 24. Februar 2022: Die russische Armee beginnt ihre „militärische Spezialoperation“ in der Ukraine. Für die USA, den Westen und den noch immer vom „Endsieg“ träumenden Kriegstreibern in Berlin und Brüssel ist klar: Das ist ein „völkerrechtswidriger Angriffskrieg“, und Russland ist der alleinschuldige Aggressor. Aber so einfach ist die Sache nicht. Wie jeder militärische Konflikt hat auch dieser eine Vorgeschichte. Sie begann vor mehr als einem Vierteljahrhundert, wie unser Video zeigt.

24.02.2024 Ukrainischer Armee-Chef Saluschnyj

               ruft zu den Waffen GEGEN Selensky! - vermieter

Als Selenskyj vor 2 Wochen den ukrainischen Armee-Chef Saluschnyj gefeuert hat, da habe ich euch angekündigt, dass Saluschnyj einen Putsch gegen Selenskyj beginnen könnte! Der ukrainische Armee-Chef Saluschnyj ruft jetzt in einem Video zu den Waffen und zum Kampf gegen Selenskyj auf! Jetzt geht’s richtig rund! Stimmt das?

18.02.2024 Kriegsvorbereitung: Reale Gefahr oder Panikmache? - friedrich

Egal wann und wo - überall werden wir momentan mit dem Thema "Krieg" konfrontiert: morgens im Radio, abends bei den Nachrichten, im Freundeskreis ist es Gesprächsthema und Politiker reden darüber. Verteidigungsminister Boris Pistorius spricht von der drohenden Kriegsgefahr und überall hat man das Gefühl, die Regierung versucht uns für einen kommenden Krieg zu sensibilisieren. Doch was steckt dahinter? Sind es ernstzunehmende Thesen? Oder reine Angst- und Panikmache?

05.01.2024 Massive russische Raketenangriffe:

               Auch hier hat sich der Westen gewaltig verkalkuliert

Die jüngsten russischen Raketen - und Drohnenangriffe auf das ukrainische Hinterland, und der Schock, den das im Westen ausgelöst hat, zeigt ganz eindeutig, dass sich auch hier der kollektive Westen gewaltig verkalkuliert hat, und das militärische, technologische und wirtschaftliche Potential Russlands gewaltig unterschätzt hat. Mit schwerwiegenden Konsequenzen, wie wir nun sehen können.

01.01.2024 Böse Überraschung: DAS rollt 2024 auf uns zu!

Nach der Corona-Krise hat die Diskussion um den Ukraine-Krieg die politische Debatte in Deutschland geprägt. Aber was erwartet uns 2024? Welche neuen Risiken lauern auf uns? Wie geht der Krieg in der Ukraine weiter? Wie wirkt sich die gesellschaftliche Spaltung weiter aus? Wie steht es um den wirtschaftlichen Niedergang Deutschlands? Und welche Brücke soll die verfeindeten Lager wieder verbinden? In diesem Video weist Martin Wehrle auf eine große Gefahr für 2024 hin. Dieses Video ist in seinem Kontext zu sehen: Der Krieg in der Ukraine tobt weiter, die Zahl der Toten wächst, und in Deutschland dreht sich die Debatte vor allem um Waffenlieferungen. Putin erhöht den militärischen Druck, der Westen schlägt zurück, und jeder fühlt sich in diesem Krieg im Recht. Immer größer wird die Chance, dass dieser Krieg sich auf ganz Europa, ja womöglich auf die ganze Welt ausweitet. Sahra Wagenknecht plädiert für eine friedliche Lösung ohne Waffen, ähnlich wie der Historiker Daniele Ganser. Doch in Deutschland gibt es immer mehr Waffenfreunde und Kriegsbefürworter. Die Grünen, Partei der Friedensbewegung, sind zur Kriegs-Partei geworden. Da ist Annalena Baerbock, die davon spricht, dass wir Krieg gegen Russland führen – und dass sie an die Ukraine liefern will, egal, was ihre Wähler dazu sagen. Da ist Robert Habeck, der den Pazifismus zum „fernen Traum“ erklärt. Und da ist Panzer-Toni Hofreiter, der beim Rufen nach schweren Waffen das erste Wort und die lauteste Stimme hat. Martin Wehrle zeigt in diesem Video auf, warum es 2024 neben dem Ukraine-Krieg und dem wirtschaftlichen Abschwung Deutschland noch ein ganz wichtiges, aber von vielen übersehendes Thema gibt. Und damit haben wir alle zu tun.

Druckversion | Sitemap
© Marion Henneberg