Ist die Katze gesund, freut sich der Mensch

 

 


Die erste ernsthafte Erkrankung mit der eine meiner Katzen und ich zu kämpfen hatten und der sie schließlich erlegen ist:

Chronische Niereninsuffizienz bei Katzen (CNI)
Anzeichen können sein:
  • sehr viel Wasseraufnahme, ständiges Trinken
  • häufiges urinieren
  • fressen unverdaulicher Substanzen (z. B. Einstreu)
  • häufiges Erbrechen
  • Appetitmangel
  • Mundgeruch
  • regelmäßige Zahnkontrolle
  • rechtzeitige Entfernung von Zahnstein und kaputten Zähnen
  • regelmäßige Blutkontrolle
  • Blutdruckmessung
  • gute Beobachtung des Verhaltens (siehe Anzeichen)

 

Auf die Zahngesundheit sollte sehr geachtet werden, da Katzen erst wenn sie gar nicht mehr fressen können zeigen, dass sie Schmerzen haben. Inzwischen haben das entzündete Zahnfleisch oder die zerstörten Zähne jede Menge Bakterien in den Körper gestreut, die die inneren Organe - wie z. B. die Nieren - schädigen.

 

Außerdem können auch Katzen Bluthochdruck bekommen. Dieser kann eine Beeinträchtigung der Nieren hervorrufen. Wiederum kann eine Nierenschädigung auch Bluthochdruck verursachen.

Eine Möglichkeit den Verursacher von dem Einen oder dem Anderen fest zu stellen, ist, eine Zeitlang ein blutdrucksenkendes Mittel zu verabreichen um dann überprüfen zu können ob sich die "Nierenwerte" im Blut positiv verändert haben.

Im Web gibt es diverse Seiten und Foren, die sich leidvoll mit diesem Thema beschäftigen.

Das Katzenforum von Netz-Katzen.de zum Thema CNI (Chronische Niereninsuffizienz)