Hinweis: Klick auf >> Mehr lesen unter den einzelnen Beiträgen öffnet einen neuen Tab im Browser

 

KlimaNachrichten

Wetterabhängige Energie (Sun, 14 Apr 2024)
Wie schwankend diese sein kann, zeigt eine Prognose für die nächste Zeit des schwedischen Wetterdienstes, die Montelnews jetzt veröffentlicht hat. “Die durchschnittliche Einspeisung dürfte in der kommenden Woche 18,7 GW betragen, 5 GW über der Norm, erwartete Montel Energy Quantified (EQ). Ende des Monats und Anfang Mai könnte die Einspeisung demnach bei 12,2-13,2 GW liegen. ... Weiterlesen ...
>> Mehr lesen

Rückkehr der EEG-Umlage? (Sa, 13 Apr 2024)
Stefan Spiegelsperger betreibt den Blog Outdoor Chiemgau. Er beschäftigt sich mit vielen Themen, darunter auch Energie, denn ein Black-Out gehört zu den Dingen, über die er spricht. Spiegelsperger hat nun ein Video erstellt, dass ich mit den Zahlungen auf das EEG-Konto beschäftigt. Früher wurde das Geld über die Stromkunden auf das Konto bezahlt, mittlerweile bezahlt ... Weiterlesen ...
>> Mehr lesen

Auf warm folgt kalt – und umgekehrt (Fr, 12 Apr 2024)
Die Großwetterlage stellt sich um. Meteorologische Dienste wie Kachelmannwetter prognostizieren in der Kalenderwoche 16/2024 eine um 5-10 Grad Celsius zu niedrige Temperatur für die Jahreszeit. Es ist sogar Nachtfrost möglich, was Obstbauern sicherlich nicht freuen dürfte. Die Obstbäume fangen gerade an zu blühen, es bräuchte jetzt Temperaturen, damit die Insekten fliegen und bestäuben können. Von ... Weiterlesen ...
>> Mehr lesen

Fritz Vahrenholt: Das politische Spiel mit der Versorgungssicherheit (Do, 11 Apr 2024)
Monatlicher Newsletter von Fritz Vahrenholt Sehr geehrte Damen und Herren,   zum Einstieg erhalten Sie wie bereits gewohnt meinen Monitor zum weltweiten Temperaturanstieg. Danach beschäftige ich mich mit den Auswirkungen der Abschaltung zuverlässiger Kraftwerke in Deutschland. Im März 2024 ist die Abweichung der globalen Temperatur vom 30-jährigen Mittel der satellitengestützten Messungen der University of Alabama ... Weiterlesen ...
>> Mehr lesen

Spenden für das Blog (Mi, 10 Apr 2024)
Liebe Leser, Das Klimanachrichten-Blog (und Vorläufer) berichtet seit Februar 2012 über den Klimawandel und die Energiewende. Wir klären auf, wo immer wir können und suchen den fachlichen Dialog. Gute Fakten und stichhaltige Argumente sind heute wichtiger denn je. Unsere Blogautoren stecken viel Zeit in die Erstellung der Beiträge. Wir werden angetrieben von der tiefen Überzeugung, ... Weiterlesen ...
>> Mehr lesen

Das Meereis bis März 2024 (Mi, 10 Apr 2024)
Von Frank Bosse Es wurde nicht sehr viel darüber berichtet: Im März 2024 erreichte das Arktische Meereis eine Ausdehnung („Extent“) von 14,87 Mio km² und das ist der höchste Wert seit 2013. Wie kann das sein, wenn doch eine Arbeit im letzten Jahr das völlige Verschwinden des Sommereises in der Arktis möglicherweise schon 2035 vorher ... Weiterlesen ...
>> Mehr lesen

Klima-Blüten (Di, 09 Apr 2024)
Fast täglich sprießen neue Blüten beim Thema Klima. Als Climate-Quitting werden Kündigungen bezeichnet, wenn der Arbeitgeber nicht klimafreundlich genug ist. t3n: “Climate Quitter zeigen hohes Engagement für den Klimaschutz. Sie geben ihren Job selbst dann auf, wenn die Bedingungen objektiv gut sind. Sie beziehen ein hohes Gehalt, empfinden ihre Arbeit als intellektuell bereichernd, haben vielversprechende ... Weiterlesen ...
>> Mehr lesen

Strompreis und Netzstabilität gefährdet durch beschleunigter Ausbau von Wind und Solar (Mo, 08 Apr 2024)
Von Prof. (i. R.) Alwin Burgholte Wind- und Solaranlagen sollen beschleunigt ausgebaut werden, dann würde der Strompreis wieder sinken und die Klimaziele könnten erreicht werden. So argumentieren Politik und Teile der Wissenschaft. Doch technischen Fakten werden dabei nicht berücksichtigt. Wind- und Solaranlagen speisen wetterabhängig stark schwankende Leistung ins Netz. Die Voraussetzung dafür ist ein frequenzstabiles ... Weiterlesen ...
>> Mehr lesen

Klimaschau 179: Was man bei Waldbränden alles falsch machen kann (So, 07 Apr 2024)
Thema der 179. Ausgabe der Klimaschau: Waldbrände: Lieber viele kontrollierte kleine als wenige unkontrollierte große.
>> Mehr lesen

Schellnhuber: Neuer Versuch nach peinlichem Prognose-Fehlschlag (So, 07 Apr 2024)
Die durchschnittliche Bauzeit von Kernkraftwerken betrug in den letzten 30 Jahren nur 6,5 Jahre. Gegenüber früher ist der KKW-Bau sogar etwas schneller geworden. Das sind die Befunde von Alex Reichmuth im Nebelspalter (https://www.nebelspalter.ch/themen/2024/04/die-bauzeit-von-kernkraftwerken-hat-sich-tendenziell-verkuerzt), die eingefleischte Atomgegner vielleicht überraschen mögen. Reichmuths Faktencheck:Die Bauzeit von Kernkraftwerken hat sich tendenziell verkürzt Die Annahme: Es dauere 20, 25 Jahre oder ... Weiterlesen ...
>> Mehr lesen

Druckversion | Sitemap
© Marion Henneberg