Kluge und witzige Sprüche für Katzenfreunde

 

Manchmal sitzt sie zu Deinen Füßen und schaut Dich an,

mit einem Blick so schmeichelnd und zart, dass man überrascht ist

über die Tiefe seines Ausdrucks.

Wer kann nur glauben, dass hinter solchen strahlenden Augen

keine Seele wohnt?!  (Théophile Gautier)

 

Es gibt keine gewöhnlichen Katzen. (Colette)

 

Ohne Katzenhaare bin ich nicht richtig angezogen (unbekannt)

 

Katzen sind die rücksichtsvollsten und aufmerksamsten Gesellschafter,

die man sich wünschen kann. (Pablo Picasso)

 

Charme ist ein Mittel, ein Ja zu erhalten, ohne eine präzise Frage gestellt zu haben. (Albert Camus)

 

Wenn man nur still und geduldig wartet, wie die Katze vor dem Mauseloch,

so kommen alle guten Dinge wieder einmal zum Vorschein. (Gottfried Keller)

 

Ein Haus ohne Katze ist wie ein Aquarium ohne Fische. (Jean-Luis Hue)

 

Auf leisen Sohlen wandeln die Schönheit und das wahre Glück. (Wilhelm Raabe)

 

Die Menschheit lässt sich grob in zwei Gruppen einteilen:

in Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte. (Francesco Petrarca)

 

Jede Katze, der es misslungen ist, eine Maus zu erwischen, gibt vor,

sie wäre nach einem welken Blatt gesprungen. (Charlotte Gray)

 

Wer einen Hund besitzt, der ihn anhimmelt,

sollte auch einen Kater haben, der ihn ignoriert! (unbekannt)

 

Im alten Ägypten wurden die Katzen für Götter gehalten.

Sie selbst haben dies nie vergessen. (unbekannt)

 

Meine Katze guckt mich komisch an wenn ich die Haustür reinkomme.

Ich glaube sie wundert sich, dass ich einen Schlüssel für ihre Wohnung habe. (unbekannt)

 

Keine Katze ist falsch. Es gibt wenige Tiere, in deren Gesicht der Kundige so eindeutig die augenblickliche Stimmung lesen kann wie in dem der Katze. (Konrad Lorenz)

 

Ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht, hängt davon ab,

ob man ein Mensch ist oder eine Maus. (Max O'Rell)

 

Katzen kommen nicht wenn Du sie rufst;

sie kommen wenn sie es für angebracht halten. (Wilfried P Lampton)

 

Von Katzen kann man eine Menge über den Umgang mit Menschen lernen. (Nina Sandmann)

 

Katzen sitzen immer an der falschen Seite einer Tür. Lässt man sie raus, wollen sie rein

– lässt man sie rein, wollen sie raus. (Yolanda, Florida)

 

Man muss Katzen nicht beibringen wie man es sich gemütlich macht;

in dieser Hinsicht sind sie von unerschöpflichem Erfindungsgeist. (James Mason)

 

Hunde haben Herrchen - Katzen haben Personal (Ralf Schmitz)

 

Die Katze ist nicht mein Gefangener, sondern ein unabhängiges Wesen

von fast gleichem Status, das zufällig im selben Haus lebt, wie ich. (Konrad Lorenz)

 

Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe. (Rainer Maria Rilke)